Phosphine werden durch Umsetzung von Phosphortrichlorid mit metallorganischen Reagenzien erhalten. So reagiert Phosphortrichlorid mit Phenylmagnesiumbromid zu Triphenylphosphin.

Phosphine 01

Diese Reaktion ist gut kontrolliert und ermöglicht die Einführung von nur zwei Gruppen.

Eine wichtige Anwendung von tertiären Phosphinen ist die Stabilisierung von Koordinationskomplexen, sie sind sehr häufige Liganden in dieser Art von Verbindungen.
Tertiäre Phosphine reagieren mit Alkylhalogeniden zu Phosphoniumsalzen, die zur Herstellung von Phosphoryliden verwendet werden können.
Phosphine 02
[1] Triphenylphosphin
[2] Phosphoniumsalz
[3] Phosphorylid
Phosphorylide reagieren mit Carbonylen zu Alkenen, dies ist die berühmte Wittig-Reaktion.
Phosphine 03

Keine Kommentare zu “Phosphine und Phosphorylide”